BRAIN ist das Hochgeschwindigkeitsdatennetz der Berliner Institutionen für Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Grundlage ist ein Senatsbeschluss von 1994 zum Aufbau und Betrieb eines landeseigenen Metropolitan Area Network.

BRAIN verbindet mehr als 150 Standorte von über 40 wissenschaftlichen und wissenschaftlichen und kulturellen Institutionen in Berlin.

BRAIN betreibt 2.300 km des landeseigenen Glasfasernetzes und bietet

  • das BRAIN-Verbundnetz
    • mit Einzelanschlüssen bis zu 100 Gbit/s für leistungsstarke Verbindungen wissenschaftlicher und kultureller Einrichtungen in der Stadt untereinander für direkten IP-Datenaustausch,
    • für die Vernetzung einzelner Standorte einer Einrichtung miteinander und
    • als Zugangsportal zum Intranet des Landes Berlin (Berliner Landesnetz BeLa).
  • Glasfasern und Bandbreiten zur alleinigen Nutzung einer Einrichtung zur direkten Verbindung zweier Standorte sowie

  • Glasfasern zur Anbindung an die bundesweite Netzinfrastruktur des DFN-Vereins für den DFN-Internet-Dienst X-WiN