Die Arbeitsgruppe HPC-Systeme betreibt die am ZIB installierten Hochleistungsrechner und ist verantwortlich für die technische Planung und Umsetzung der Supercomputer-Dienste. Das Hauptsystem ist die im Rahmen des HLRN-Verbundes betriebene Komponente „Komplex Berlin“ des verteilten Supercomputers HLRN-III.

Die Arbeiten der Gruppe umfassen administrative Aufgaben wie System-Monitoring, Datensicherung und das Nutzer/Projekt-Management. Darüber hinaus werden in der Gruppe Forschungsprojekte im Bereich Leistungsanalyse auf System- und Jobniveau bearbeitet.