ZIB-Logo
KONRAD-ZUSE-ZENTRUM
FÜR INFORMATIONSTECHNIK
BERLIN

CranioSynos

Chirurgieplanung für Schädelnahtverknöcherungen

Beschreibung

Frühzeitig verknöcherte Schädelnähte (Kraniosynostosen) können bei Neugeborenen zu Schädelfehlbildungen im Verlaufe des Wachstums führen. Ein operativer Eingriff dient zum einen der ästhetischen Verbesserung des Patienten. Zum anderen soll er funktionelle Beeinträchtigungen verringern oder verhindern. Eine Hauptschwierigkeit liegt in der ästhetischen Bewertung der Resultate des Umgestaltens. Das Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung von objektiven Kriterien des Umformungsprozesses und Methoden zur präoperativen Planung des Eingriffes. Weitere Informationen finden sich in der ausführlichen Projektbeschreibung.

Mitarbeiter

Verantwortlich

Partner

Dauer

06/2004 -

Publikationen