ZIB-Logo
KONRAD-ZUSE-ZENTRUM
FÜR INFORMATIONSTECHNIK
BERLIN

MATHEON-B3

Integrierte Planung von Multi-layer Telekommunikationsnetzen

 

Beschreibung

 

Moderne Telekommunikationsnetze bestehen aus technologisch unterschiedlichen Teilnetzen, sogenannten Schichten (layer), zwischen denen eine Client-Server-Beziehung besteht: Jede Schicht ist in eine andere Schicht eingebettet, wobei Verbindungen der Client-Schicht durch Pfade in der Server-Schicht realisiert werden. So können beispielsweise Verbindungen in Internet-(IP)-Kernnetzen durch Lichtwege in darunter liegenden optischen Fasernetzen, sogenannten DWDM-Netzen, realisiert werden. In diesem Projekt entwickeln wir mathematische Modelle und Algorithmen, welche die gleichzeitige Planung mehrere Netzschichten erlauben. Aufgrund des außerordentlichen Potentials zur Kosten- und Energieersparnis sind solche integrierten Planungsansätze von steigender Bedeutung für Netzbetreiber.

Wir verfolgen in diesem Projekt zwei Ziele: Auf der einen Seite wollen wir realistische Modelle und geeignete Algorithmen entwickeln, die in der Praxis zur Netzplanung eingesetzt werden können. Hier arbeiten wir eng mit verschiedenen Netzbetreibern und Telekommunikationsunternehmen zusammen. Auf der anderen Seite wollen wir die mathematische Struktur der Planungsprobleme untersuchen und verstehen, um bessere Aussagen über die Qualität von Lösungen machen zu können sowie existierende Lösungsmethoden zu verbessern.

  Weitere Informationen finden sich in der ausführlichen Projektbeschreibung.

Ansprechpartner

  Christian Raack

Mitarbeiter

  Martin Grötschel
Christian Raack
Roland Wessäly

Partner

  atesio GmbH
DFN-Verein
Nokia Siemens Networks GmbH
IBM
RWTH Aachen
Telecommunication Networks Group, TU Berlin
Matheon Projekte B15, B20, B21

Finanzierung

  DFG-Forschungszentrum Matheon "Mathematik für Schlüsseltechnologien" , Projekt B3

Dauer

  07/2002 - 06/2014