DAS ZIB

ist ein interdisziplinär arbeitendes Forschungsinstitut des Landes Berlin. Es betreibt Forschung und Entwicklung in der anwendungsnahen Mathematik und praktischen Informatik, sowie Analyse und Verarbeitung komplexer Daten in Verbindung mit Hochleistungsrechnen. Die Arbeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit Innovationspartnern aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft, insbesondere den Berliner Universitäten. Ergänzend bringt das ZIB seine Kompetenzen in entsprechende wissenschaftliche Dienstleistungen ein.

Das ZIB ist in vier Bereiche gegliedert: die drei wissenschaftlichen Bereiche
  • „Mathematische Methoden für Lebens- und Materialwissenschaften“,
  • „Mathematische Optimierung und Wissenschaftliche Information“  und
  • „Paralleles und Verteiltes Rechnen“,
und die Verwaltung. Dazu tritt die zentrale Einheit „IT und Daten“. Die wissenschaftlichen Bereiche teilten sich thematisch in jeweils zwei Abteilungen und insgesamt 25 Arbeitsgruppen, die man dem (englischsprachigen) Organigramm entnehmen kann.