Barbara Schmidt-Thieme (U Hildesheim)
Monday, June 26, 2017 - 16:15
FU Berlin
Takustraße 9, 14195 Berlin, großer Hörsaal, Informatikgebäude
Berlin-Brandenburgisches Seminar Mathematik und ihre Didaktik
U Potsdam, HU Berlin, FU Berlin
Lehren und Lernen von Mathematik geht immer mit dem Gebrauch von Sprache einher: bei der Einführung oder Definition mathematischer Objekte, bei Diskussionen über verschiedene Lösungswege, bei der Dokumentation eines Beweises oder Erklärungen aller Art werden zwar auch viele andere Repräsentationsformen (Zeichnungen, Modelle, …) gebraucht, aber in der Regel von Sprache zumindest begleitet. Ohne Sprache geht es also nicht, jedoch kann Sprache auch zum Lernhindernis werden. Im Vortrag wird nach einführenden Überlegungen zu Sprache und Sprache im Mathematikunterricht an konkreten Beispielen erarbeitet, wie Sprache Stolperstein oder Baustein bei der Begriffsbildung werden kann.
submitted by Marion Thomma (thomma@math.hu-berlin.de, 2093 - 5815)