Konrad Zuse

Zusammenstellung wichtiger Personen in der Zeit von 1935 bis 1945, die an den Geräten Z1 bis Z4 mitgearbeitet haben oder in anderer Form dazu beigetragen haben bzw. sich dafür interessierten (aufgestellt Juni 1977)gif

  1. Mitglieder des Akademischen Vereins Motiv, Berlin

    Helmut Schreyer
    ab 1937. Entwicklung elektronischer Bauelemente und eines Versuchsmodells für einen elektronischen Computer an der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg.
    Jetzige Adresse: Dr.-Ing. H. T. Schreyer
    Rua Almirante Alexandrino 2603 casa 38, apt. 201
    Rio de Janeiro-Sta Teresa, Brasilien

    Rolf Pollems
    Finanzielle Unterstützung 1936.
    Jetzige Adresse: Dipl.-Ing. R. Pollems
    Blasenbergstr.
    CH 6300 Zug/Schweiz

    Roland Grohmann
    Finanzielle Unterstützung 1937.

    Andreas Grohmann
    Persönliche Mitarbeit 1936 - 38.
    Jetzige Adresse: Dipl.-Ing. Andreas Grohmann
    Stoppelstege 41
    49000 Herford

    Kurt Mittrenga
    Persönliche Mitarbeit 1936 - 38.
    Jetzige Adresse: Prok. Dipl.-Ing. Kurt Mittrenga
    Bommernheimer Weg 1a
    638 Bad Homburg v. d. H.

    Karl Höstermann
    Persönliche Mitarbeit 1937 - 45.
    Jetzige Adresse: Dipl.-Ing. Karl Ernst Höstermann
    Grünwedelstr. 9
    München (Untermensing)

    Alfred Eckhard
    Persönliche Mitarbeit 1938 - 45. Später Teilhaber der ZUSE K.G. Neukirchen (1949 - 1956)
    Jetzige Adresse: Dipl.-Ing. Alfred Eckhard
    Gustav-Freytag-Str. 6
    6000 Frankfurt 1

    Walther Buttmann
    Persönliche Mitarbeit 1937 - 39.
    Jetzige Adresse: Dipl.-Ing. Walther Buttmann
    Hamburger Str. 49
    2057 Reinbeck 2

    Löchel
    Persönliche Mitarbeit 1936 - 38.
    Jetzige Adresse: Dipl.-Ing. Hans Martin Löchel
    Hirsbacher Weg 15
    1 Berlin 46

    Herbert Müller, verstorben.
    Finanzielle Unterstützung 1937

    Hans Müller, verstorben.
    Persönliche Mitarbeit 1937.

  2. Finanzielle Unterstützung bis zum Beginn des Krieges

    Herbert Weber1935
    Jetzige Adresse: Kaufmann Herbert Weber
    Jagdstr. 20
    Nürnberg

    Dr.-Ing. Kurt Pannke1937 - 39
    Jetzige Adresse: Fa. Pannke-Apparatebau, Berlin
    verstorben

  3. Mitarbeiter der Firma ZUSE Ingenieubüro und Apparatebau, Berlin (Auszug 1940 bis 45)

    Kurt Brettschneider,Elektromechaniker
    z. Z. wohnhaft in Bielefeld.

    August Fest,Blinder Programmierer
    Katzianergasse 7
    Graz/Österreich

    Dr. Hans Jürgen Funk, vestorben
    Erwin Gäsele (Konstrukteur)

    Hans Friedrich Quast(Konstrukteur)

    Hans Lohmeyer,Mathematiker, verstorben

    Gerhard Siekert,Elektromechaiker

    Herr Bahn,Komstrukteur

    Herr Hammer,Mechaniker
    Jetzige Adresse: Johannes Hammer
    Ady Endrre u. 38
    Sopron/Ungarn

  4. Wichtige Besucher, die die Geräte Z bis Z4, S2, S2a besichtigt haben (1940 - 45)

    Deutsche Versuchsanstalt für Luftfahrt
    Berlin Adlershof (DVL)

    Professor Teichmann, verstorben

    Professor Bock, verstorben

    Herr Mayer
    Die DVL betreute die Fertigstellung des Gerätes Z3 und die erste Phase des Aufbaus des Gerätes Z4. Von Prof. Teichmann existiert ein handgeschriebenes Schreiben, welches er kurz vor seinem Tod aufgesetzt hat.

    Henschel-Flugzeugwerke (HFW)
    Berlin-Schönefeld

    Professor Herbert Wagner
    Professor Wagner leitete die Sonderabteilung ,,F`` der HFW (Entwicklung ferngesteuerter Fliegender Bomben Hs 293...). Über die Abteilung F von HFW wurden die Arbeiten der Firma ZUSE Apparate , Berlin, betreut.
    z.Z. Lake Sherwood Route I
    Camarillo California USA

    Dr. Lippert
    Dr. Lippert betreute im Rahmen der Abteilung von Prof. Wagner den Bau der Sondergeräte S1, S2 für Flügelvermessung.
    z.Z. c/o Wartmann & Cie AG
    Brugg/Schweiz

    Gerhard Overhoff, Dipl.-Ing., verstorben
    Herr Overhoff betreute im Rahmen der Abteilung von Prof. Wagner die Entwicklung und den Bau des Gerätes Z4.
    Adresse von Frau Overhoff: Frau Marianne Overhoff
    Winterthurer Str. 5/9
    München 71

    Dipl.-Ing. Reinhard Lahde
    z.Z. 123 So ,,D`` Street
    Oruard, California, USA

    Reichsluftfahrtministerium (RLM)
    Dr. Jenissen
    Herr Seibt
    Durch diese Herren wurden seitens des RLM die Aufträge auf Computerentwicklung in der Firma ZUSE Apparatebau betreut.

Zusammenarbeit:

  1. Institut für praktische Mathematik
    Technische Hochschule Darmstadt
    Prof. Alwin Walther, verstorben

    Dr.-Ing. W. de Beaudelair
    Jetzige Adresse:
    Am Langacker 18
    6101 Reishelheim

    Dr. Dreyer
    z.Z. bei Fa. Standard-Elektrik-Lorenz, Stuttgart.
    Die Herren des Instituts nahmen lebhaften Anteil an der Entwicklung der Geräte Z3 und Z4. Einzelne Teile, wie Abtaster und Locher für Lochstreifen wurden dort gebaut.

Sonstige Interessenten

  1. Professor Sauer ?

    Professor Hermann Scholz, Münster, verstorben

    Professor Stäblein, verstorben
    Institut für Schwingungsforschung an der TH Berlin. Prof. Stäblein betreute die Entwicklung von Herrn Schreyer.

Patentanwälte

  1. Dr.-Ing. Kuno Wolf, Berlin, verstorben

    Georg Pudeberger
    Jetzige Adresse:
    Kirchgasse 34
    Wien VII/Österreich

...1977)
ZuP 048/010. ZIA 0315. Version 1. Durchgesehen von R.Rojas, L.Scharf.