07.08.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe digiS-ProjektpartnerInnen und Interessierte,

die Förderrichtlinie zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin 2021 ist heute durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa veröffentlicht worden. Auch für das Jahr 2021 können sich Berliner Kulturerbeeinrichtungen (Archive, Bibliotheken, Museen, Gedenkstätten etc.) um Projektmittel für die Digitalisierung bewerben. Im Mittelpunkt des Förderprogramms steht der Zugang zu Informationen und Objekten des kulturellen Erbes von Berlin für die interessierte Öffentlichkeit – auch mit Blick auf deren Präsentation in der Deutschen Digitalen Bibliothek. Die Aufbereitung der Daten ist zentraler Punkt der Förderung und der Projekte. Digitalisierungsprojekte zum kulturellen Erbe, die Vermittlungsaspekte mitberücksichtigen, sind aufgrund der besondereren Bedingungen in der Coronazeit möglich. 

Die Mittelvergabe steht wie immer unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Haushaltsmittel. Eine unabhängige Jury gibt bis Ende des Jahres eine Empfehlung über die Vergabe der Projektmittel. 

Die Begleitung des Ausschreibungsverfahrens und die fachliche Vorbereitung der Juryempfehlung erfolgt auch in diesem Jahr durch digiS. Sollten Sie sich mit einem Projekt bewerben wollen, nehmen Sie bitte im Vorfeld Kontakt zu uns auf. Wir beraten alle AntragstellerInnen gern zu allen Fragen und Aspekten der Antragstellung. Melden Sie sich bitte dazu frühzeitig per E-Mail bei uns unter digiszib.de" target="_blank. 

Sie können sich bereits vorab auf unserer Webseite über die Erfahrungen unserer bisherigen Projektpartner informieren. Die Abschlussberichte der Projekte stehen online zur Verfügung. Die gängigsten FAQ zum Förderprogramm haben wir bereits für Sie zusammengestellt, ebenso finden Sie eine Erstellungshilfe für den Förderantrag auf unserer Webseite. Das PDF zur Förderrichtlinie finden Sie hier.

 

Wichtige Termine zur Ausschreibung 2021:

06.08.2020 Start der Ausschreibung

25.09.2020 Ende der Ausschreibung 

03.12.2020 Juryempfehlung 

Mitte Dezember 2020 voraussichtl. Bekanntgabe der Förderentscheidung (vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel)

Wir freuen uns auf viele spannende Projektideen für 2021!