08.09.2020

Ab Ovo tritt dem MobilityLab bei und arbeitet in der zweiten Phase des vom BMBF finanzierten Forschungscampus MODAL - Mathematical Optimization and Data Analysis Laboratories mit dem Zuse-Institut Berlin (ZIB) zusammen.

Hier ergänzen sich Branchenexpertise und der neueste Stand der mathematischen Optimierung. Lesen Sie mehr über die Zusammenarbeit: https://lnkd.in/e_kZwJA

Das ZIB und die Ab Ovo Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf freuen sich, die Aufnahme von Ab Ovo in die zweite Phase des vom BMBF finanzierten Forschungscampus MODAL - Mathematical Optimization and Data Analysis Laboratories bekannt zu geben. Ab Ovo und ZIB werden in der Forschung und Entwicklung innerhalb des MobilityLab im Bereich Logistik zusammenarbeiten.

MODAL ist eine Plattform für öffentlich-private Innovationspartnerschaften, die vom ZIB und der Freien Universität Berlin zusammen mit 30 Partnern aus der Industrie, darunter vielen Ausgründungen sowie kleinen und mittleren Unternehmen, gegründet wurde. Alle Partner bringen Mitarbeiter und eigene Beiträge in die angewandten Forschungsprojekte ein.

Seit über zwanzig Jahren unterstützt Ab Ovo seine Kunden mit maßgeschneiderten Lösungen für ihre Planungsprobleme. Eines der Grundprinzipien von Ab Ovo ist es, seine Kunden in allen Phasen eines Projekts zu begleiten, von der Leistungsbeschreibung bis zur Herausforderung des Go-Live und darüber hinaus, um sicherzustellen, dass die Lösungen perfekt zu den angesprochenen Problemen passen und im täglichen Betrieb des Kunden greifbare Vorteile für sie bringen. 

Im MobilityLab von MODAL trifft Ab Ovos Branchenexpertise auf das Know-how des ZIB zum neuesten Stand der mathematischen Optimierung.

Ab Ovo und ZIB werden mithilfe von Methoden aus mathematischer Optimierung, künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen Planungssysteme entwerfen, die sich mit komplexen Prozessen im Bereich der Logistik befassen.

Prof. Dr. Ralf Borndörfer (Leiter Netzwerkoptimierung am ZIB) und Herr Gerd Schmidt (Geschäftsführer der Ab Ovo Deutschland GmbH) freuen sich auf die Zusammenarbeit von Ab Ovo und ZIB. 

Über das MobilityLab

Das MobilityLab entwickelt datengesteuerte KI-Methoden zur Optimierung von Verkehrsnetzen. In vielen Bereichen des Transportsektors ist der Trend zu stärker vernetzten Systemen sichtbar geworden. Je mehr Details integriert werden, desto komplexer werden Datenanalyse, -steuerung und -optimierung, was zu vielen ungelösten Problemen führt. Aufbauend auf aktuellen Themen wie Elektromobilität, Free Flight und Digitalisierung möchte das MobilityLab Innovationen vorantreiben, indem es mathematische Schlüsselprobleme formuliert und untersucht. Dies sind die Grundlagen für realistische Modelle und effiziente Algorithmen, die sich aus der Identifizierung, Analyse und Nutzung spezifischer Problemstrukturen ergeben. Da viele Strukturen in der Welt des Transports ähnlich sind, lassen sich die Ergebnisse idealerweise auf mehrere Anwendungen und auch auf andere Arten von Netzwerkproblemen außerhalb des Transports übertragen 

Weitere Informationen zum MobilityLab