WA 41/19

Das Zuse-Institut Berlin (ZIB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung des Landes Berlin. Zusammen mit Partnern aus dem akademischen Bereich und der Industrie trägt das ZIB zur Lösung von hochkomplexen Problemen in Wissenschaft, Technik, Umwelt und Gesellschaft durch die Entwicklung von mathematischen Modellen und effizienten Algorithmen bei. Für die Abteilung Mathematical Optimization suchen wir in der Arbeitsgruppe Energy Network Optimization zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 30.11.2022 (Ende des Projekts) einen

Wissenschaftlichen Angestellten (w/m/d)
Kennziffer: WA 41/19
100% - E 13 TV-L.

Ihre Aufgaben:

Das Zuse-Institut Berlin arbeitet mit anderen wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen sowie Industriepartnern zusammen an Lösungen für Planungsprobleme, die den derzeit durchführbaren Horizont überschreiten. Die Stelle ist im Projekt „Ganzheitliche und Multikriterielle Optimierung zur Ausbauplanung für nachhaltige Fernwärmesysteme (MOTIF)“ angesiedelt. In MOTIF wird in einer Kooperation der Arbeitsgruppen Energy Network Optimization und Mathematical Optimization Methods sowie Industriepartnern an mathematischen Methoden für Planungswerkzeuge zur Optimierung von Fernwärmenetzen geforscht.

Die Decarbonisierung des Wärmesektors stellt neue und komplexere Anforderungen an die Planung von Fernwärmenetzen. In dieser Position werden Sie Modelle und Algorithmen entwickeln, die eine langfristige und multikriterielle Optimierung zur Ausbauplanung von Fernwärmenetzen ermöglichen. Mittels gemischt-ganzzahliger Optimierung sollen realistische Funktionskomponenten entwickelt werden, die die verschiedenen erwarteten Ziele korrekt abbilden, umfangreiche Untersuchungen sowohl zur exakten Zerlegung als auch zu heuristischen rollierenden Planungsmethoden durchgeführt und Beschleunigungstechniken eingesetzt werden.

Sie werden in dieser Position die Gelegenheit haben, an Ihrer Doktorarbeit zu arbeiten und Ihre wissenschaftlichen Ergebnisse zu veröffentlichen. Die Teilnahme an nationalen und internationalen wissenschaftlichen Konferenzen wird erwartet. Es gibt die Gelegenheit zum wissenschaftlichen Austausch mit anderen Institutionen auf Weltklasseniveau.

Voraussetzungen:

  • exzellenter Master- oder Diplomabschluss in Mathematik, Informatik oder verwandten Disziplinen
  • gute Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Bereiche: lineare und ganzzahlige Programmierung, kombinatorische Optimierung, nichtlineare Optimierung
  • Erfahrung in der mathematischen Modellierung von Problemen in der Energiewirtschaft sind von Vorteil
  • gute Scripting- und Programmierkenntnisse in mindestens einer Programmiersprache (vorzugsweise C/C++)
  • gute schriftliche & mündliche Englischkenntnisse, Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • BewerberInnen sollten hoch motiviert, selbstständig und teamorientiert sein

Wir bieten eine freundliche Arbeitsumgebung, eine exzellente Ausstattung und ein anspruchsvolles fachliches Umfeld. Daneben bietet Berlin eine reichhaltige Mathematik- Landschaft, die vor allem durch die Exzellenzplattform Math+ mit dem Forschungszentrum Matheon und der Berlin Mathematical School für NachwuchswissenschaftlerInnen sehr interessant ist. Wir bieten WissenschaftlerInnen auf jeder Karrierestufe die Möglichkeit der Weiterqualifizierung und starke Unterstützung ihrer Forschung auf Topniveau mit internationaler Sichtbarkeit. Unser Team bietet einen aktiven Einarbeitungsprozess, um neuen MitarbeiterInnen die Fähigkeiten und das Wissen zu vermitteln, die für ihren Erfolg in unserem Institut und ihrer Karriere wichtig sind. Wir bieten flache Hierarchien mit kurzen Entscheidungswegen sowie eine familienfreundliche Arbeitsumgebung durch flexible Arbeitszeiten und Meetingzeiten

sowie

  • ergänzende Altersvorsorge (VBL),
  • 30 Tage Jahresurlaub, flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit),
  • eine attraktive Vergütung auf Basis des TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung mit Jahressonderzahlung,
  • durch die enge Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin können MitarbeiterInnen des ZIB die Universitätsmensa sowie das Sportprogramm der Universität vergünstigt nutzen.

Obwohl die Stelle mit Vollzeit ausgeschrieben ist, ist auch eine Teilzeitvereinbarung möglich.

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht, da in den Naturwissenschaften und in der Informationstechnik Frauen unterrepräsentiert sind und das ZIB bemüht ist, den Anteil der Frauen in diesem Bereich zu erhöhen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Ihre vollständige Bewerbung inkl. Motivationsschreiben (max. 1 Seite), tabellarischem Lebenslauf mit Beschreibung bisheriger Forschung/Abschlussarbeit, Zeugnissen und Kontaktdaten von ein bis zwei Referenzen richten Sie bitte bis zum 02.02.2020 (Eingangsdatum) unter Angabe der Kennziffer WA 41/19 an das

Zuse Institute Berlin (ZIB)
- Administration -
Takustr. 7
14195 Berlin

oder elektronisch als PDF-Datei an: jobszib.de.

Unsere Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.zib.de/impressum .

Nähere Informationen zum Aufgabengebiet erhalten Sie unter www.zib.de sowie bei Frau Dr. Janina Zittel (zittelzib.de).

Weitere Stellenanzeigen finden Sie auf unserer Webseite www.zib.de/jobads .

Attachments: 
Wissenschaftlichen Angestellten (w/m/d) in der Abteilung Supercomputing
Wissenschaftliche(n) Angestellte(n) (w/m/d) in der Arbeitsgruppe “Visual Data Analysis”
Studentische Hilfskraft (w/m/d) für die Abteilung Modeling and Simulation of Complex Processes
Wissenschaftlichen Angestellten (w/m/d) in der Arbeitsgruppe „Massively Parallel Data Analysis“
Dauerausschreibung studentische Hilfskräfte (d/w/m)