WA 04/19

Das Zuse Institute Berlin (ZIB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung des Landes Berlin für Angewandte Mathematik und Scientific Computing. Für die Abteilung Scientific Information suchen wir für Entwicklungsaufgaben zur Umsetzung von IT-Dienstleistungen in der Arbeitsgruppe Digital Preservation zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf zunächst 24 Monate, einen

Wissenschaftlichen Angestellten (w/m/d)
Digitale Langzeitarchivierung
(Kennziffer WA 04/19)
E 13 – TV-L Berlin (100%)

Unser Profil:

Die Arbeitsgruppe Digital Preservation entwickelt und betreibt ein Digitales Langzeitarchiv am Zuse Institute, mit dessen Hilfe Daten des kulturellen Erbes aus Museen, Bibliotheken, Archiven, Gedenkstätten etc. sowie Forschungsdaten aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen für die Zukunft digital archiviert werden. Wir stellen uns der gesellschaftlichen Herausforderung, die Lesbarkeit und Interpretierbarkeit verschiedenster Datenformate und Metadaten dauerhaft sicherzustellen. Um unser Ziel zu erreichen setzen wir auf eine System-Architektur, die freie und Open- Source-Software verwendet. Das Team arbeitet in einem hochdynamischen Umfeld an der Schnittstelle zwischen Kulturerbe und Forschung.

Ihre Aufgabengebiete:

  • Sie arbeiten schwerpunktmäßig an der Datenaufbereitung, Datenmodellierung und Transformation von Daten im Zuge der Übernahme in das Digitale Langzeitarchiv
  • Sie unterstützen das Team bei der Anpassung der Workflows zur Datenübernahme und Datenrücklieferung und bei der Entwicklung von Schnittstellen
  • Sie unterstützen die Kooperationspartner des Zuse Institute bei technisch-organisatorischen Fragen zu Datenqualität und Datenlieferung.

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss (Master oder Diplom) in Informatik, Mathematik oder einem vergleichbaren Gebiet
  • Interesse an neuen Herausforderungen
  • Befähigung zur kooperativen Zusammenarbeit im Team
  • selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit im wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Umfeld

Erwünscht sind:

  • fundierte Programmierkenntnisse vorzugsweise in Python und gängigen Bibliotheken
  • Erfahrungen in den Bereichen automatisierte Datentransformation und -strukturierung (XML)
  • Interesse an Fragen des Informationsmanagements und an der Arbeit mit digitalen Objekten des kulturellen Erbes

Sie arbeiten in einem kreativen, motivierten, bereichsübergreifenden Team und erhalten die Möglichkeit, gesellschaftlich relevante Fragestellungen der nachhaltigen Digitalisierung im Kultur- und Wissenschaftsbereich zu bearbeiten. Das Institut bietet eine familienfreundliche Arbeitsumgebung mit flexiblen Arbeits- und Meetingzeiten. Obwohl die Stelle mit Vollzeit ausgeschrieben ist, ist auch eine Teilzeitvereinbarung möglich.

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht, da in der Informationstechnik Frauen unterrepräsentiert sind und das ZIB bemüht ist, den Anteil der Frauen in diesem Bereich zu erhöhen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 28.02.2019 unter Angabe der Kennziffer WA04/19 an das

Zuse Institute Berlin (ZIB)
– Verwaltung –
Takustr. 7
14195 Berlin

oder elektronisch als PDF-Datei an jobszib.de.

Weitere Informationen zum Aufgabengebiet erhalten Sie bei Wolfgang Peters-Kottig (peters-kottig zib.de) oder Marco Klindt (klindtzib.de).

Unsere Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.zib.de/impressum.

Weitere Stellenangebote finden Sie unter www.zib.de.

Attachments: 
Studentische Hilfskraft für die Bibliothek
Angestellter (w/m/d) für die Windows und VMware Administration
Dauerausschreibung studentische Hilfskräfte (d/w/m)